Impressum/Datenschutz Rezeda Volkstanzgruppe / Ungarisch

  • A www.rezeda.de honlap tulajdonosa a frankfurti székhelyű Rezeda közhasznú kultúregyesület „Rezeda e.V. - Verein zur Förderung traditioneller ungarischer Tanz- und Musikkultur“   (VR 11763 - Vereinsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main) - a továbbiakban „Egyesület”.
  • Ön feltétel és kivétel nélkül elfogadja az alábbi felhasználási feltételeket azzal, hogy belép a www.rezeda.de honlap valamelyik oldalára.  
  • Az Egyesület fenntartja a jogot, hogy a honlap tartalmát részben vagy egészben bármikor megváltoztassa. A www.rezeda.de portál tartalma kizárólag tájékoztató jellegű, a portálon hozzáférhető tartalom pontosságáért, megbízhatóságáért, teljességéért és az ezekből eredő közvetlen vagy közvetett károkért a Rezeda Egyesület felelősséget nem vállal.
  • A honlapon elhelyezett hivatkozások harmadik jogi vagy magán személy által fenntartott külső oldalak tartalmáért az Egyesületet semmiféle felelősség nem terheli. 
  • Az Egyesület fenntartja magának a jogot, hogy a méltatlan környezetbe helyezett kapcsolódás ellen kifogást emeljen és annak megszüntetését kezdeményezze.
  • Az Egyesület közhasznúsága kizár bármiféle pártpolitikai tevékenységet


Volkstänzergruppe mennertänze

Impressum/Datenschutz Deutsch

  1. Haftung für Inhalte

    Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. 
  2. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.
  3.  Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
  4. Haftung für Links

    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. 
  5. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. 
  6. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
  7. Urheberrecht
  8. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. 
  9. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
  10. Alle innerhalb des Internetangebots genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

  • Datenschutz

    Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. 
  • Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
    Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
  • Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
  •  Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

    Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs.
    1 ODR-VO
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
  • Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
  • Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
  • Haftung für Links
  • Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. 
  • Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
  • Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
  • Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
  • Trotz sorgfältiger Arbeit bei den angebotenen Informationen, kann keine Gewähr übernommen werden, dass alle Angaben stets vollständig, richtig und aktuell sind. Für Inhalte externer Websites, auf die über Links verwiesen wird, sind wir nicht verantwortlich. behält sich vor, den Inhalt ohne Ankündigung abzuändern, zu entfernen oder zu ergänzen.

Datenschutzerklärung

1. Datenschutz auf einen Blick Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

  1. Datenerfassung auf unserer Website
  2. Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?
  3. Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.
  4. Wie erfassen wir Ihre Daten?
  5. Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.
  6. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.
  7. Wofür nutzen wir Ihre Daten?
  8. Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.
  9. Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
  10. Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.
  11. Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern
  12. Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.
  13. Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.
  14.  Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen Datenschutz
  15. Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
  16. Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.
  17. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
  • Hinweis zur verantwortlichen Stelle
  • Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
  • Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.
  • Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
  • Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
  • Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
  • Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.
  • SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
  • Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
  • Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.
  • Auskunft, Sperrung, Löschung
  • Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Cookies

  1. Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
  2. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
  3. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.
  4. Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.
  5. Server-Log-Dateien
  6. Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp und Browserversion
    • verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL
    • Hostname des zugreifenden Rechners
    • Uhrzeit der Serveranfrage
    • IP-Adresse
    • Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
    • Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.
  • Kontaktformular
  • Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
  • Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
  • Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere
  • Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.
  • 5. Analyse Tools und Werbung  Plugins und Tools YouTube
  • Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.
  • Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.
  • Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account Ausloggen.
  • Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
  • Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Soldatentanz

Ungarischer Tanz im X-XVI. Jahrhundert.

  1. Nach der Einführung des Christentums bis ins 16. Jahrhundert. Bis ins 16. Jahrhundert finden wir immer mehr authentische Dokumente, die die Existenz des ungarischen Tanzes und die Leidenschaft für den ungarischen Tanz belegen, aber sie bieten keine verwertbare Erklärung über die bloße Erwähnung der Tatsache hinaus.
  2. Als Ottokár 1278 König der Tschechischen Republik war, heißt es in der Wiener Bilderchronik von Rudolf Habsburg, dem ungarischen König IV. Mit Hilfe von László ordnete der ungarische König an, dass der Tag der Ermordung des böhmischen Königs im ganzen Königreich in Hülle und Fülle gefeiert wird und an diesem Tag nur getanzt wird. BOGEN. Verschiedene Daten über László Kun erwähnen, dass er sehr gerne schlemmt und tanzt, besonders wenn er in Gesellschaft seines geliebten Kuman-Volkes war.
  3. Die Entscheidung der 46. Synode, die 1279 in Buda stattfand, war sehr interessant. Dementsprechend wurden die Priester angewiesen, das Volk nicht in den Tempelgärten und Tempeln tanzen zu lassen. Diese Entscheidung weist auf Spuren eines heidnischen Tanzes zu Ehren der Toten hin.
  4. Am Hof der ungarischen Könige wurden sehr früh ausländische Bräuche angenommen, die langsam die ungarischen Tänze verdrängten. Die ungarischen Könige hörten von ihren Gesandten von der Pracht und Pracht fremder Höfe und kamen später durch Heirat mit diesen Höfen in engere Verbindung.
  5. Aus diesem Grund folgte der Haushalt der ungarischen Könige langsam einem westlichen Muster. Ausländische Künstler und Schriftsteller, Sänger, gebildete Musiker wurden berufen und berufen. Ausländische Zeremonienmeister wurden ausgewählt, um die höfischen Zeremonien zu organisieren. Der königliche Hof war gefüllt mit Rittern und Damen ausländischer Abstammung, die ausländische Bräuche und ausländische Tänze einführten.
  6. Am Hof der Árpáden-Dynastie begannen sich Spuren des ausländischen Einflusses zu zeigen. Dieser Einfluss wurde während der Herrschaft von Anju weiter verstärkt. Zu dieser Zeit wurde der ungarische Hof durch und durch italienisiert. Italienische Sprache, italienische Musik und italienische Tänze traten in den Vordergrund.
  7. Dieser Effekt wurde durch die italienischen Feldzüge noch verstärkt, da ganze Armeen Jahre in Italien verbrachten. Die ungarischen Soldaten lernten italienische Tänze und brachten sie nach Hause. Während der Herrschaft von Anjou konkurrierte der ungarische Hof mit dem großen Hof ausländischer Fürsten. Am Hof des gerechten Königs Matthias sprachen die ausländischen Botschafter mit größter Bewunderung über den ungarischen Tanz.
  8. Diese historischen Fakten zeigen, dass das ungarische Volk von der Antike bis zum 16. Jahrhundert lebte. Jahrhundert hatte er immer gern getanzt; aber wir haben keine zuverlässigen Daten über die tatsächlichen ungarischen Tänze zu dieser Zeit.
  9.  Wie sie waren, lässt sich nur aus den Tänzen der mit den Ungarn verwandten Völker ableiten, aus der Tatsache, dass die Ungarn mit ihrer volkssprachlichen und kulturellen Konservativität und Beharrlichkeit sicherlich an den ursprünglichen Formen festhielten, und wir können dies aus den ungarischen Liedern ableiten mit einem charakteristischen Rhythmus.

 Ungarische Volkslieder waren normalerweise zweitaktig und ihr Rhythmus war 4/8 oder 2/4. Der älteste Schlag bestand aus 8 Silben, mit einer starken Betonung in der Mitte. Fragmente alter Lieder in unserem Besitz wurden meistens in diesem Takt geschrieben. Das Tempo des ungarischen Tanzes entsprach diesem Rhythmus. Der einstufige und der zweistufige Csárdás können nur dafür getanzt werden.

 Die gleichen Rhythmen wurden über die Jahrhunderte hinweg beibehalten; Somit scheint es sicher, dass der ungarische Tanz seine Grundschritte und seinen Charakter behalten hat, und selbst wenn kleine Veränderungen in den Figuren vorgenommen wurden, haben diese keine große Bedeutung.

Der ethnische Charakter des ungarischen Nationaltanzes in den mehr als 1000 Jahren, seit die Ungarn in diesem Land lebten, nicht verschwunden ist, wurde dies von Hám Vámbéry, einem Studenten der östlichen Zivilisationen, bewiesen. In seinem Bericht über seine Reisen in Zentralasien spricht er von den Völkern des Ural-Altai und des Kaukasus, deren Tänze unseren Tänzen in Rhythmus und Charakter auffallend ähnlich waren.

György Almásy machte auf seinen Reisen in der Region einige Beobachtungen. In seinem Buch My Journey to the Heart of Asia (Meine Wanderungen im Herzen Asiens) gibt er eine anschauliche Beschreibung der Tänze der Kirgisen und sagt, dass sie unseren Nationaltänzen auffallend ähnlich sind.

Volklortanz Siebenbürgen Ungarn
  • Die Barden sangen am Hof des ungarischen Adels; die Adligen pflegten sie zu besetzen und zu hören, während sie Gedichte rezitierten und Lieder sangen, die die Taten der Helden verherrlichten. 
  • Keine Versammlung oder kein Fest war ohne sie vollständig; sie sorgten für die Musik nach den reichen Festen. Ihr Lieblingsinstrument war der Konfiszator. Es war ein oval geformtes, schmalhalsiges Instrument mit einer 4-5-saitigen Katgut- oder Gewinnsaite.
  •  Der Dudelsack kam später. Es war auch ein sehr beliebtes Instrument bei den Ungarn. Die Fürsten und der Adel von Siebenbürgen

Magyar táncok a XIX. században.

Hirtentänze - (Stock, Hirtentanz) Schwert- und Stocktänze, Waffentänze, Kampftänze. Außer ungarischen Tanzgruppen ist in Nordamerika sehr wenig bekannt - ich kenne keine. Begleitet von Dudelsack, Klöppel, Geige, Schlagzeug. Die Tänze von Hajdú (16. und 17. Jahrhundert) können als die Wurzel dieses Tanzes angesehen werden. Beachten Sie die Verwendung von Schlagzeuger-Trommeln zum Trommeln - eine der Spezialitäten der ungarischen Musik.

A magyar hagyományos táncot a legtöbb kultúránál alaposabban tanulmányozták, és ennek eredményeként a magyar táncnevek pontosabban leírják a tánc helyét és helyét a tánctörténetben.

Tänze werden nach Chronologie (die die Geschichte der europäischen Gesellschaftstänze widerspiegelt) und Region oder "Dialekt" kategorisiert.

Der älteste ist der Circle - (der Mädchenradtanz). Von Gesang begleitete Kettentänze waren im Mittelalter die dominierende Tanzform in Europa. Heutzutage treten nur noch Mädchen und Teenager zu ihrer eigenen Unterhaltung (sowie bei Bühnenauftritten) auf. Die Volkstänze werden von den Mädchen begleitet, die ihre eigenen Lieder singen.

  1. Csárdás, der ungarische Nationaltanz. Der Balztanz der Paare beginnt mit einem langsamen Abschnitt (langsam), gefolgt von einem wilden schnellen Abschnitt (frisch). 
  2. Jeder Tänzer trägt sich stolz und improvisiert auf einem einfachen Grundschritt, die Beine schnappen ein und aus, die Paare drehen sich.
  3.  Die Musik, die oft von einer Zigeunerkapelle gespielt wird, wird in 2/4- oder 4/4-Takten mit fesselnden synkopischen Rhythmen gespielt. Der Csárdás entstand im 19. Jahrhundert aus einem früheren Volkstanz, dem ungarischen Kreis. 
  4. Der vom Wirtshaus adaptierte Gesellschaftstanz ist in Osteuropa beliebt.

Jedes Land hat seine eigenen traditionellen Tänze - oder zumindest sollten sie es haben - komplett mit Kostümen, Bändern und Schleifen. Diese koordinierten Bewegungen sind nicht unbedingt die Art von Flow, die man beispielsweise in einen Club in Berlin bringen möchte, aber wenn Gesellschaftstanz oder sogar Bühnentanz zu Ihren Favoriten gehört, sollten Sie unbedingt in den ungarischen Volkstanz eintauchen.

Volkstänze aus Mera

A csárdás keletkezésének és fejlődésének története.

  • A magyar néptánc Volkstanz szempontjából a megalkotását megelőző korszak nagyon szomorú volt, hiszen csak idegen táncokat táncoltak a felsőbb rétegek.
  • Die Tanzshows waren auf Deutsch und die Gesprächssprache war Deutsch. Ungarische Tänze waren nur bei den Dorfbewohnern in Mode.
  • Die Renaissance des ungarischen Tanzes ist nach dem Grafen István Széchényi benannt. Im Jahr 1839 beklagte sich Graf István Széchényi, der bereits auf dem Höhepunkt seines Rufes war, auf einem der Bälle des Nationalkasinos, dass ungarische Volkstänze nicht in den Tanzprogrammen enthalten seien.
  • Die Tanzshows waren auf Deutsch und die Gesprächssprache war Deutsch. Ungarische Tänze waren nur bei den Dorfbewohnern in Mode.
  • Die Renaissance des ungarischen Tanzes ist nach dem Grafen István Széchényi benannt. Im Jahr 1839 beklagte sich Graf István Széchényi, der bereits auf dem Höhepunkt seines Rufes war, auf einem der Bälle des Nationalkasinos, dass ungarische Volkstänze nicht in den Tanzprogrammen enthalten seien.
  • In der Pause zwischen den Tänzen forderte er die ungarischen Herren auf, einen echten ungarischen Volkstanz aufzuführen.
  • Sie sahen sich verwirrt an, denn keiner von ihnen konnte Ungarisch tanzen. In dieser misslichen Lage eilte ihm ein Grundbesitzer aus Gyöngyös, Baron György Orczy, zu Hilfe; Bevor der Tanz wieder begann, führte sie den Tanz der Grabsteine von Gyöngyös allein auf, zuerst allein und dann mit ihrer bezaubernden Schwester, Baronin Elise Orczy.
  • Die Schönheit dieses Tanzes wurde jedoch durch die Unzulänglichkeit der musikalischen Begleitung getrübt.
  • Für die Musik im National Casino sorgte damals ausschließlich die deutsche Band Morelli. Morelli kannte ungarische Tanzmusik nicht, daher scheiterte die Begleitung der ersten Probe.
  1. Ungarn hat eine einzigartige Geschichte und Kultur, die einen großen Einfluss auf die Nachbarländer hatte. Kroatien, die Slowakei, Nordserbien und Siebenbürgen Rumänien gehörten bis 1918 zu Ungarn.
  2. Ungarn ist somit wahrhaft eine Brückenkultur zwischen Ost und West, die sich ihrer Wurzeln als Eroberer aus Asien bewusst ist, aber auch ein Verteidiger der europäischen Religionen und Werte, der die Erschütterungen der mongolischen, osmanischen und russischen Invasion absorbiert.
  3. Traditioneller Volkstanz wird in Ungarn mit der gleichen Begeisterung wie in Griechenland geschätzt und getanzt.
  4.  Die ungarischen Komponisten Béla Bartók und Zoltán Kodaly gehörten zu den ersten europäischen Gelehrten, die ländliche Gebiete besuchten und verschwindende Traditionen fortsetzten und damit zum Begründer der Ethnomusikologie wurden.
  5. In den 1970er Jahren fegte eine Bewegung namens Dance House, ein "Tanzhaus", durch die Jugend des Landes.
  6. Desillusioniert vom Kommunismus und der russischen Herrschaft, begannen sie, ihren ungarischen Nationalismus zu behaupten, indem sie ihre einzigartigen Tanztraditionen pflegten.
  7.  Seit mehr als 40 Jahren ist das Dance House eine beliebte Alternative zu externen (jetzt westlichen) Einflüssen.

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts begannen sie zu zweit einen viel schnelleren Tanz aufzuführen, der unter mehreren Namen bekannt war. Die Tänze selbst hatten keinen einheitlichen, vereinigenden Namen, aber ab 1844 wurden sie mit der Csárda (Wirtshaus oder Wirtshaus) in Verbindung gebracht, wo sie typischerweise aufgeführt wurden.

Neben der Pflege von Traditionen, der Nutzung von Traditionen und deren Neuschöpfung werden in der Kreativwerkstatt des Ensembles neue Tanztheaterproduktionen entstehen.

Die Aufgabe des Ensembles ist es, die Volkstanztraditionen der im Karpatenbecken lebenden Ungarn und Nationalitäten zu sammeln, zu bewahren und zu inszenieren. In unserem schnelllebigen Leben ist es wichtig, die Öffentlichkeit mit den Traditionen und Bräuchen des ungarischen Volkes bekannt zu machen. Neben gemeinsamen europäischen Werten will sie die nationale Identität wahren.

Seit der Wende zum 196. Jahrhundert hat die Bedeutung der Männertänze durch den Zerfall der Tradition abgenommen.